Springe zum Inhalt

Walzblei als Zusatzgewicht im Chassis

Walzblei, darum weil man es meistens aufgerollt beziehen kann (Do-It-Fachmärkte oder beim Dachdecker), bis ca. einer Dicke von 1-3 mm. Bis ca. 3mm Dicke ist das Walzblei relativ einfach mit einem Cuttermesser zu bearbeiten.

1mm Walzblei
  • Modell auswählen, wo man das Chassis beschweren möchte.
  • Die Stellen im Chassis bestimmen, ausmessen und eine Skizze mit den Massen erstellen.
Mass-Skizze
  • Jetzt die Masse auf ein Blattpapier übertragen, das Blatt sollte 120g/m2 haben. Ist die Schablone einmal fertig, kann man auf dem Walzblei die Konturen leichter nachzeichnen.
  • Bleidicke aussuchen, ausbreiten und nun die Schablone auf dem Blei positionieren und mit einer Anreissnadel oder ähnlichem den Konturen der Schablone nachfahren.
  • Mit einem Cuttermesser das Blei zuschneiden auf einem geeigneten Untergrund.(oder auch einer Bastelschere) anschliessend Blei flachdrücken (kann sich Aufrollen) der Zuschnitt an der Stelle im Chassis auf Passgenauigkeit kontrollieren, wenn nötig nachschneiden und entsprechend von Gräten befreien.
  • Nun wird das zugeschnitte Blei in die geplante Stelle im Chassis geklebt, entweder mit beidseitigem Klebeband oder mit PATTEX Repair, ich verwende nur diesen Klebstoff, dieser bleibt elastisch eine wichtige Eigenschaft, denn bei einem Aufprall des Slotcars sehr zugute kommt (Gewicht löst sich nicht!)

Einpaar Beispiele von Walzblei Einbau.

Wichtig: Nach der Verarbeitung von Blei die Hände ausgiebig Waschen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.